Login
Drucken

28.02.2015: Baurecht für neues Feuerwehrgerätehaus

startbild

Bisher haben die Feuerwehren in den Reinheimer Stadtteilen Georgenhausen und Zeilhard jeweils ein eigenes Feuerwehrgerätehaus, dies soll sich jedoch im nächsten Jahr ändern. Das Reinheimer Parlament hat in seiner jüngsten Sitzung mit dem Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Baurecht geschaffen. Allerdings fehlt zum Baustart noch der Zuwendungsbescheid des Landes. Der liege laut Bürgermeister Karl Hartmann (SPD) noch nicht vor. Wie berichtet, soll Baubeginn aber im August sein.

Die Entwurfsplanung für das neue gemeinsame Gerätehaus, die vom Griesheimer Architekten Birli stammt, ist mittlerweile fertig. Das Ende der Bauarbeiten ist für Oktober 2016 geplant.

Der Entwurf zeigt eine eingeschossige Bauweise – barrierefrei – mit fünf Boxen für die Einsatzfahrzeuge und einem Verwaltungstrakt. Alleine der Verwaltungstrakt verfügt über 645 Quadratmeter, hinzu kommt noch eine Fläche von 440 Quadratmeter, die für das
Abstellen der Einsatzfahrzeuge dient.

Insgesamt belaufen sich die geschätzten Kosten des Neubaus auf drei Millionen Euro. Darin enthalten ist nicht nur der Bau des Gerätehauses, sondern auch diverse Erschließungsarbeiten – von der Kanalverlegung bis zum Ausbau des Feldweges „Die Göbeläcker“.

Entstehen wird der Neubau in Georgenhausen in der verlängerten Dörnbachstraße. Die Zusammenlegung der Gerätehäuser soll nicht nur Kosten sparen, sondern soll auch dazu beitragen, dass die Feuerwehren in Georgenhausen und Zeilhard als bislang getrennte Institutionen näher zusammenrücken. Die gute gemeinsame Arbeit der vergangenen Jahre könne so weiter gestärkt und intensiviert werden, so der Gedanke.

Der Beschluss des Parlamentes fiel dann auch einstimmig aus.

  • Ansichten_1600_1200px
  • Grundriss_1600_1200px
  • Lageplan_1600_1200px

Quelle: Darmstädter Echo

Quelle Bauzeichnungen: Birli-Architekten

Kontakt     Impressum     Das Wetter bei uns     Weblinks