Login
Drucken

Personenbrände - Die richtige Vorgehensweise

Personenbrände sind seltene aber äußerst dramatische Ereignisse, da die Folgen für das Leben und die Gesundheit des Betroffenen besonders schwerwiegend sein können. Aus diesem Grund muss an den Arbeitsplätzen, an denen mit brennbaren Flüssigkeiten und/oder offenen Flammen umgegangen wird, ausreichend Vorsorge für die Erste Hilfe Maßnahmen getroffen werden. Hier bekommen Sie ein paar Tipps wie und vor allem mit was lösche ich eine brennende Person.
Brennende Personen reagieren häufig panisch und können dann keine rationalen Entscheidungen treffen. Um so notwendiger ist es, dass die anwesenden Kollegen beherzt und überlegt handeln. Doch was ist als optimale Erste Hilfe Aktion in diesem Fall zu tun? Als alternative zur Benutzung einer Löschdecke hat die Feuerwehr deshalb Feuerlöscher getestet. Im Ergebnis wurde festgestellt, dass das Löschen von Personenbränden mit dem Feuerlöscher immer, unabhängig vom Typ des Feuerlöschers, effektiver ist, als die Benutzung einer Löschdecke!

personenbrand
Folgende Hinweise müssen aber bei der Verwendung unbedingt beachtet werden:
Die zu löschende Person ist aufzufordern, Augen und Mund zu schließen.
Der erste Löschimpuls ist auf Brust und Schulter zu richten, um Hals und Kopf vor den anzündelnden Flammen zu schützen.
Danach wird der Löschstrahl weiter nach unten und den Seiten geführt.

Wasserlöscher:
Mit weichem Strahl sprühen, anderenfalls mindestens 3 m Abstand halten.
Vorsicht beim Ablöschen von Gesicht und Wunden mit dem vollen Strahl.

Schaumlöscher:
Mit weichem Schaumstrahl sprühen!
Mit dem Schaumlöscher wird eine hohe und schonende Löschwirkung erzielt.

Pulverlöscher:
Mindestens 2 m Abstand zur zu löschenden Person halten.Pulverwolke sollte breiter als 30 cm sein Den Personenbrand mit kurzen, schnell aufeinander folgenden Pulverstößen löschen Eine negative Wirkung des Pulvers beim Eindringen in Wunden ist nicht bekannt. Das Löschpulver muss mit reichlich Wasser abgespült werden, denn es kann zu kurzzeitigen Reizerscheinungen in den Augen, den Schleimhäuten und in den Wunden führen. Die Vorteile einer schnellen Brandbekämpfung überwiegen hier die Nachteile, die durch das Löschpulver entstehen können.

Kohlendioxidlöscher:
Wenn kein anderer Löscher vorhanden ist, sind die CO²- Löscher ebenfalls besser geeignet als eine Löschdecke. Mindestabstand von 1,5 m unbedingt einhalten. Den Strahl nie direkt auf das Gesicht richten, sondern ihn seitlich vorbei führen. Den Sprühstrahl nie auf einer Stelle des Körpers verweilen lassen - Erfrierungsgefahr. Der 2 Kg CO² Löscher reicht häufig nicht aus, um den Brand vollständig zu löschen. Er ermöglicht aber, ihn einzudämmen und der Person zu helfen sich der brennenden Kleidung zu entledigen. Die besten Löschergebnisse konnten mit Schaumlöschern mit Wirbeldüse erzielt werden. Diese Spezialdüse erzeugt einen sehr weichen und breiten Sprühstahl, mit dem Personenbrände besonders effektiv gelöscht werden können. Beachten Sie grundsätzlich die Gebrauchsanleitung des Feuerlöschers.

Kontakt     Impressum     Das Wetter bei uns     Weblinks